Seit einiger Zeit versuchen die Agrar- und Saatgutkonzerne, Politik und VerbraucherInnen neue Gentechnik-Verfahren wie Crispr/Cas als heilsbringend und als angeblich "eigentlich gar keine Gentechnik" darzustellen. Wir Grünen haben uns in den vergangenen Jahren bereits intensiv mit diesen neuen Varianten der Gentechnik auseinandergesetzt, auf verschiedenen Ebenen darüber debattiert und Entschließungen dazu gefasst, was die Mindestanforderungen dafür sind.

Wir Grüne beschäftigen uns übrigens schon sehr lange intensiv, manchmal kontrovers und stets differenziert mit dem Thema Gentechnik. Der immer wieder erhobene Vorwurf, wir seien "wissenschaftsfeindlich" und würden Gentechnik pauschal und undifferenziert ablehnen, ist nachweislich falsch, wie dieser Fraktionsbeschluss "Eckpunkte für eine Gentechnikpolitik" aus dem Jahr 2001 zeigt.

   Mehr »

16.07.2012

Gewalt hilft nicht gegen Gentechnik

Berlin: Zu den militanten Aktionen gegen Gentechnik-Versuchsfelder in Groß Lüsewitz (Mecklenburg-Vorpommern) und Üplingen (Sachsen-Anhalt) am vergangenen Wochenende erklärt Harald Ebner, Sprecher für Agro-Gentechnik der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Wir verurteilen Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung entschieden.

Mehr»

Kategorien:Agrogentechnik
16.07.2012

Gewalt hilft nicht gegen Gentechnik

Berlin: Zu den militanten Aktionen gegen Gentechnik-Versuchsfelder in Groß Lüsewitz (Mecklenburg-Vorpommern) und Üplingen (Sachsen-Anhalt) am vergangenen Wochenende erklärt Harald Ebner, Sprecher für Agro-Gentechnik der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Wir verurteilen Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung entschieden.

Mehr»

Kategorien:Agrogentechnik
23.06.2012

Agrarpolitik ist auch Bienenpolitik

Als fachlich zuständiger Abgeordneter für den Bereich Bienen und Imkerei hatte Harald Ebner am 11. Juni 2012 VertreterInnen der Imkerei eingeladen, um sich zu aktuellen Fragen und Problemen der Imkerei auszutauschen. Alle wichtigen Verbände und Organisationen folgten der Einladung in die Räume des Deutschen Bundestages.

Mehr»

22.06.2012

Paraguays Demokratie unterstützen

Die Ausgangssituation erinnert fatal an die Geschehnisse vor drei Jahren in Honduras, die dort zu einem Putsch gegen den gewählten Volksvertreter führten. Die wirtschaftliche Elite Paraguays und die Großgrundbesitzer setzen alles daran, einen Präsidenten handlungsunfähig zu machen, der eine Landreform will. Es wäre fatal für die Demokratie Paraguays, wenn ein intransparentes oder gar verfassungswidriges Verfahren den ehemaligen Bischof und Aktivisten der Landlosenbewegung Fernando Lugo zu Fall brächte.

Mehr»

22.06.2012

Paraguays Demokratie unterstützen

Die Ausgangssituation erinnert fatal an die Geschehnisse vor drei Jahren in Honduras, die dort zu einem Putsch gegen den gewählten Volksvertreter führten. Die wirtschaftliche Elite Paraguays und die Großgrundbesitzer setzen alles daran, einen Präsidenten handlungsunfähig zu machen, der eine Landreform will. Es wäre fatal für die Demokratie Paraguays, wenn ein intransparentes oder gar verfassungswidriges Verfahren den ehemaligen Bischof und Aktivisten der Landlosenbewegung Fernando Lugo zu Fall brächte.

Mehr»

13.06.2012

Schwarz-Gelb kehrt Gentech-Lobby-Skandal unter den Filzteppich

Kürzlich wurden Interessenkonflikte in der Experten­kommission für Gen-Pflanzen beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) aufgedeckt. Die Bundes­regierung wies die Kritik im Agrar­ausschuss pauschal als "haltlos" und "ohne jede Grundlage" zurück, ohne konkret Stellung zu den Vorwürfen zu beziehen, geschweige denn sie zu widerlegen. Statt­dessen ver­un­glimpften Ver­treter der schwarz-gelben Koalition den zugrunde liegenden Bericht als "Pamphlet".

Mehr»

Kategorien:Agrogentechnik
13.06.2012

Schwarz-Gelb kehrt Gentech-Lobby-Skandal unter den Filzteppich

Kürzlich wurden Interessenkonflikte in der Experten­kommission für Gen-Pflanzen beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) aufgedeckt. Die Bundes­regierung wies die Kritik im Agrar­ausschuss pauschal als "haltlos" und "ohne jede Grundlage" zurück, ohne konkret Stellung zu den Vorwürfen zu beziehen, geschweige denn sie zu widerlegen. Statt­dessen ver­un­glimpften Ver­treter der schwarz-gelben Koalition den zugrunde liegenden Bericht als "Pamphlet".

Mehr»

Kategorien:Agrogentechnik
11.06.2012

Bundesregierung verpasst Chance für bessere Regulierung von Gen-Pflanzen

Mit der „Nicht-Entscheidung“ des EU-Umweltministerrates verpasst Europa die Chance, die großen Defizite bei der Risikobewertung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) zu beheben und die große Mehrheit der Landwirte und Verbraucher zu unterstützen, die gentechnikfrei produzieren und essen möchten.

Mehr»

11.06.2012

Bundesregierung verpasst Chance für bessere Regulierung von Gen-Pflanzen

Mit der „Nicht-Entscheidung“ des EU-Umweltministerrates verpasst Europa die Chance, die großen Defizite bei der Risikobewertung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) zu beheben und die große Mehrheit der Landwirte und Verbraucher zu unterstützen, die gentechnikfrei produzieren und essen möchten.

Mehr»

11.06.2012

Chance für bessere Regulierung von Gen-Pflanzen verpasst

Mit der Nicht-Entscheidung des Umweltministerrates über einen Vorschlag der EU-Kommission verpasst Europa die Chance, die großen Defizite bei der Risiko­bewertung von Gen-Pflanzen zu beheben und die große Mehrheit der Landwirte und Verbraucher zu unter­stützen, die gentechnikfrei produzieren und essen möchten. Schon vor einem Jahr hatte das Europa­par­lament gute Vorschläge dafür gemacht. Doch die Bundesregierung betrieb Totalverweigerung.

Mehr»

Kategorien:Agrogentechnik
URL:http://harald-ebner.de/themen/gentechnik/browse/21/