Harald Ebner zu Gast bei der Klenk Holz AG

Harald Ebner besuchte die Oberroter Klenk Holz AG und diskutierte mit dem Vorstandsvorsitzenden  Günter Hegemann und dem Generalbevollmächtigten Klaus Böltz unter anderem über die Sicherung der Rohstoffversorgung und die Ausweisung von Großschutz- und Wildnisgebieten. Harald Ebner betonte dabei die Bedeutung ökologischer und nachhaltiger Waldbewirtschaftung auch im Hinblick auf den Klimawandel

27.01.12 –

Sicherung der Rohstoffversorgung zu marktfähigen Preisen, Ausweisung von Großschutz- und Wildnisgebieten sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Holzverwendung – das waren die zentralen Themen, die bei einem Besuch des Bundestagsabgeordneten Harald Ebner bei der Oberroter Klenk Holz AG diskutiert wurden. Ebner nahm sich viel Zeit, um strittige Fragen, aber auch übereinstimmende Positionen zu diskutieren.

Vorstandsvorsitzender Dr. Günter Hegemann und Generalbevollmächtigter Dr. Klaus Böltz hoben hervor, dass die Holzindustrie im Südwesten momentan unter den "weltweit höchsten Rundholzpreisen zu leiden hat" und von Bayern ausgehende Wettbewerbsverzerrungen den "Sägern im Land das Leben schwer machen".

Einig war man sich darin, dass die Rahmenbedingungen für die Verwendung von Holz im Bauwesen verbessert werden müssen und die öffentliche Hand als Bauherr Vorbild sein sollte. Ebner, der Mitglied im Bundestagsausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist, betonte dabei die Bedeutung ökologischer und nachhaltiger Waldbewirtschaftung auch im Hinblick auf den Klimawandel. Zum Abschluss bekam Harald Ebner das Würfelpaar der Kampagne "Holz pro Klima" überreicht, mit dem Potenziale, aber auch Handlungsfelder rund um dennachwachsenden Rohstoff Holz thematisiert werden.

Kategorie

Wahlkreis

Listenansicht   Zurück

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]