Weideochse vom Limpurger Rind ist jetzt EU-geschützte Spezialität

Der „Weideochse vom Limpurger Rind“ ist ab sofort als regionale Spezialität mit klaren Qualitätsvorgaben EU-geschützt. Das ist ein gutes Signal und eine wichtige Anerkennung für die Erzeugerinnen und Erzeuger in unserer Region. Es nützt ihnen und Verbraucherinnen und Verbrauchern gleichermaßen. Mit dem Schwäbisch Hällischen Schwein und dem Limpurger Rind haben wir zwei herausragende kulinarische Botschafter.

01.10.13 –

Der „Weideochse vom Limpurger Rind“ ist ab sofort als regionale Spezialität mit klaren Qualitätsvorgaben geschützt. Das ist ein gutes Signal und eine wichtige Anerkennung für die Erzeugerinnen und Erzeuger in unserer Region. Es nützt ihnen und Verbraucherinnen und Verbrauchern gleichermaßen. Mit dem Schwäbisch Hällischen Schwein und dem Limpurger Rind haben wir zwei herausragende kulinarische Botschafter.

Die Bewahrung des Limpurger Rinds als Nutztierrasse steht für die Erhaltung der Biologischen Vielfalt, für Genuss, Qualität, nachhaltige Landwirtschaft und Pflege unserer gewachsenen Kulturlandschaft zugleich.

Die Wiederbelebung und Stabilisierung alter Nutztierrassen erhält nicht nur die genetische Vielfalt, sondern bewahrt auch ein Stück unseres kulturellen Erbes. Der europaweite Schutz ist auch Anerkennung für die jahrhundertelange Züchtungsleistung der Bauern in der Region und eine gute Chance für Vermarktungsinitiativen. Es ist ein gutes Signal für die Erhaltung der Weidewirtschaft und damit wertvollen Grünlandes im Limpurger Land und seiner Umgebung.

Hintergrundinformation:

Ab sofort darf als „Weideochse vom Limpurger Rind“ nur noch Fleisch verkauft werden, das aus den Landkreisen Schwäbisch Hall, Hohenlohe, Ostalb, Rems-Murr, Main-Tauber oder den Gemeinden Wüstenrot, Löwenstein (Kreis Heilbronn) und Hardheim (Neckar-Odenwald-Kreis) stammt und das nach genau festgelegtem Verfahren erzeugt, verarbeitet und hergestellt wird.

Der baden-württembergische Landwirtschafts- und Verbraucherminister Alexander Bonde wird den Weideochsen vom Limpurger Rind am 7. Oktober in Stuttgart in die Genießer-Galerie aufnehmen. Dort bekommen baden-württembergische Spezialitäten, die unter Schutz der EU stehen, einen Ehrenplatz.

Kategorie

Pressemitteilungen | Wahlkreis

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]