Winfried Kretschmann im Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe

Die Reduzierung der Erderwärmung auf höchstens 2 Grad bezeichnete Winfried Kretschmann beim Gespräch mit SWR-/ ARD- Moderatorin Barbara Stoll im neuen Carmen-Würth-Forum in Künzelsau als Kernanliegen seiner Partei. Die Wirtschaft und mit ihr die Automobilindustrie müssen dafür „grün“ werden. Das könne durchaus mit einem Wohlstandsversprechen für die Menschen verknüpft werden, so  Kretschmann.

08.09.17 –

Die Reduzierung der Erderwärmung auf höchstens 2 Grad bezeichnete Winfried Kretschmann beim Gespräch mit SWR-/ ARD- Moderatorin Barbara Stoll im neuen Carmen-Würth-Forum in Künzelsau als Kernanliegen seiner Partei. Automobilindustrie und Wirtschaft müssen dafür „grün“ werden. Das könne durchaus mit einem Wohlstandsversprechen für die Menschen verknüpft werden, so Kretschmann. Wir brauchen Korrekturen in der Agrarpolitik der EU, unter anderem um das dramatische Artensterben zu stoppen, fährt er fort. Die Politik muss sich wieder große Ziele setzen, braucht Visionen. Eine „Politik des Gehörtwerdens“ schaffe Vertrauen und wirkt dem Populismus entgegen. Die Veranstaltung der Grünen Kreisverbände Schwäbisch Hall und Hohenlohe lockte etwa 400 Gäste an, die im zweiten Teil Gelegenheit hatten, Fragen an Winfried Kretschmann zu richten. Der Niedernhaller Musiker Michael Breitschopf umrahmte die Veranstaltung.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]